Herzlich Willkommen bei WELT DER KRANKENVERSICHERUNG

Die Zeitschrift für die Themen- und Partnerwelt von GKV und PKV  


Rolf Stuppardt


WELT DER KRANKENVERSICHERUNG ist eine unabhängige Plattform für alle Fragen des Gesundheitswesens und der Krankenversicherung und stellt sich mit erfahrenen Autoren und Gesprächspartnern den drängenden Themen der Branche mit anspruchsvollen, praxis- und zukunftsorientierten Beiträgen. Konzept und inhaltliche Ausrichtung der Zeitschrift wird aktiv von einem namhaften Beirat mit Repräsentanten aus den wichtigsten Branchenfeldern unterstützt.

Herausgeber, Beirat und Redaktion stellen monatlich eine Auswahl aktueller, anspruchsvoller Beiträge zusammen, beispielsweise zu den folgenden Themen:

• Finanzierungs- und Tariffragen der GKV und PKV
• Leistungs- und Versicherungsrechtsfragen
• Versorgungs- und Vertragsmanagement
• Medizintechnologische Entwicklungen
• Stationäre Versorgung und Krankenhausfinanzierung
• Qualitäts-, Transparenz- und Bewertungsfragen
• Ambulante ärztliche Versorgung und Vergütung
• Sektorenübergreifende Entwicklungen
• Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation
• Pflegemarkt und -politik
• Marktentwicklungen und Innovationen im Gesundheitswesen

WELT DER KRANKENVERSICHERUNG bildet eine mediale Brückenfunktion zwischen den Partnern in Gesundheitswesen, Gesundheitswirtschaft, Wissenschaft und Politik und trägt zu einer neuen Diskurskultur bei, die auf Verständnis und Verständigung ausgerichtet ist.

Beste Grüße

Ihr Rolf Stuppardt

Der medhochzwei Verlag sprach in einem Videointerview mit dem Herausgeber Rolf Stuppardt über Ziel und Zweck, sowie die Themen der Zeitschrift WELT DER KRANKENVERSICHERUNG.

Sehen Sie hier das Interview mit Rolf Stuppardt.


Nachrichten

24.05.2017

Demenz, Aktuelles aus dem Verlag, Pflege

Veronika-Stiftung fördert „Hörzeit – Radio wie früher“

Aus christlicher Überzeugung unterstützt die Veronika-Stiftung Einrichtungen und Projekte, die Kindern und alten Menschen bei deren Auseinandersetzung mit Krankheit, Schmerz und Tod qualifiziert und liebevoll begleiten, u. a. auch unsere Audio-CD „Hörzeit – Radio wie früher“.[mehr]

medhochzwei Redaktion

24.05.2017

Veranstaltungen, Management, Politik & Wirtschaft, Aktuelles aus dem Verlag

KMi-Talk 2017: Krankenhaus 2020: Erreichbarkeit – Qualität – Finanzierung

Der demographische Wandel und die zunehmende Urbanisierung führen zu einer immer schwierigeren Versorgungssituation im ländlichen Raum. Hier müssen Maximalversorger zunehmend Aufgaben in der ambulanten Versorgung wahrnehmen und schließlich auch in die Koordination von Gesundheitsdienstleistungen einsteigen. [mehr]

medhochzwei Redaktion

24.05.2017

Politik & Wirtschaft, Veranstaltungen, Aktuelles aus dem Verlag, Interviews

Interview zum KMi-Talk 2017: Regionalisierung und ländliche Versorgung sind Zukunftsthemen

„Krankenhaus 2020: Erreichbarkeit – Qualität – Finanzierung“ – unter diesem Titel findet am 21. Juni von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit der diesjährige KMi-Talk statt. Moderiert wird er in diesem Jahr von Prof. Dr. Christian Schmidt, Ärztlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Rostock sowie Mitglied des Herausgeberbeirats von Klinik Markt inside.[mehr]

medhochzwei Redaktion

24.05.2017

Hintergrund, Politik & Wirtschaft, Management

Demenzsensible Krankenhäuser: DEKV veröffentlicht Empfehlungen

Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) möchte mit einem Empfehlungspapier die Etablierung demenzsensibler Strukturen in seinen Mitgliedshäusern fördern – diese Empfehlungen können auch als Leitschnur für andere Krankenhäuser dienen. Unter Mitwirkung einer Expertengruppe präsentiert der Verband sechs zentrale Überlegungen, die für demenzsensible Krankenhäuser unverzichtbar sind. Das Empfehlungspapier beschreibt, wie Mitarbeitende geschult und Prozesse gestaltet werden sollten, um für demenzkranke Patienten ein Höchstmaß an Selbstbestimmung zu erhalten und Komplikationen wie beispielsweise einem postoperativen Delir vorzubeugen vorzubeugen. Darüber hinaus skizziert das Dossier Qualitätskriterien, die für eine demenzsensible Krankenhausbehandlung herangezogen werden können. [mehr]

Sven C. Preusker

24.05.2017

Pflege, Politik & Wirtschaft

Pflegekammer: Pflichtmitgliedschaft rechtmäßig

Es gibt keine Zweifel mehr: die Pflichtmitgliedschaft in einer Pflegekammer entspricht geltender Rechtsprechung und Gesetzeslage. Das Verwaltungsgericht Mainz hat damit einer Krankenschwester widersprochen, die gegen die Pflichtmitgliedschaft geklagt hatte. „Das ist ein wichtiges und klärendes Signal in der Errichtungsphase der Pflegekammern in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Gleiches gilt für die gerade beginnende Diskussion um eine Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen“ sagt Martin Dichter, Vorsitzender des DBfK Nordwest.[mehr]

Sven C. Preusker

24.05.2017

Politik & Wirtschaft

Ärztetag fordert sektorenübergreifende Notfallversorgungsstrukturen

Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat aufgrund der steigenden Belastung von Ärzten und Pfleger und langer Wartezeiten für Patienten einen konsequenten Ausbau sektorenübergreifender Notfallversorgungsstrukturen gefordert. Dies müsse in Kooperation zwischen Kliniken und Praxen erfolgen und sektorenübergreifend extrabudgetär finanziert werden. Patientinnen und Patienten sollten besser darüber aufgeklärt werden, in welchen Fällen sie in die Notaufnahme kommen oder einen niedergelassen Arzt aufsuchen sollten.[mehr]

Sven C. Preusker

24.05.2017

Psychotherapie, Politik & Wirtschaft

Psychotherapeuten sehen erneute Behinderung der psychotherapeutischen Grundversorgung

In einem Beschluss des Bewertungsausschusses zur Bewertung der neuen Leistungen Psychotherapeutische Sprechstunde und Akutbehandlung werden diese Leistungen nicht als „Grundversorgung“ definiert – mit erneut negativen Folgen für die Psychotherapeuten. „Es ist ein Widerspruch, wenn mit der Reform der Psychotherapie-Richtlinie einerseits die schnelle und niedrigschwellige Versorgung der Bevölkerung mit Psychotherapie gefördert werden soll, andererseits aber das Angebot an Psychotherapeutischen Sprechstunden und Akutbehandlungen zu finanziellen Einbußen führt“, bemängeln in einer gemeinsamen Erklärung mehrere Verbände der Psychotherapeuten.[mehr]

Sven C. Preusker

24.05.2017

Campus & Karriere, Politik & Wirtschaft

Ameos-Stipendiaten bekommen Kommunikationsausbildung von „Was hab‘ ich?“

Die Stipendiaten des Ameos Stipendiums werden ab sofort durch das Sozialunternehmen „Was hab‘ ich?“ in patientenfreundlicher Kommunikation ausgebildet. Damit wird die Kommunikationsausbildung laut Ameos erstmals verpflichtend in das Ausbildungsprogramm einer Krankenhausgruppe aufgenommen.[mehr]

Sven C. Preusker

24.05.2017

Psychotherapie, Politik & Wirtschaft

Reform der Psychotherapeutenausbildung überfällig – BPtK-Forderungen für die nächste Legislaturperiode

Die Psychotherapeutenschaft fordert für die nächste Legislaturperiode insbesondere eine Reform ihrer Ausbildung. „Jedes Jahr Verzögerung bedeutet, dass unser Nachwuchs seinen Beruf weiter unter prekären Bedingungen erlernen muss“, erklärt Dr. Dietrich Munz, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK). „Jedes Jahr Verzögerung verlängert für die Studenten die Unsicherheit, ob sie mit dem gewählten Studium überhaupt eine Psychotherapeutenausbildung beginnen können. Beides ist schon lange nicht mehr tragbar.“[mehr]

Sven C. Preusker

24.05.2017

Psychotherapie, Politik & Wirtschaft

Psychische Belastungen in der Arbeitswelt: BAuA legt umfangreiches Gutachten vor

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz können krank machen. Das zeigt ein umfangreiches Gutachten der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), das am 5. Mai vorgestellt wurde. Danach gehören beispielsweise eine langandauernd hohe Arbeitsintensität, geringe Erholungszeiten, enge Handlungsspielräume, häufige Störungen und Unterbrechungen bei der Arbeit und anhaltende Konflikte mit Kolleginnen und Kollegen zu den Belastungen am Arbeitsplatz, die die psychische Gesundheit beeinträchtigen und das Risiko für psychische Erkrankungen erhöhen. Anderseits ist Arbeit auch eine Ressource, die die psychische Gesundheit stärken kann.[mehr]

Sven C. Preusker

Nachrichten Treffer 1 bis 10 von 3001