Herzlich Willkommen bei WELT DER KRANKENVERSICHERUNG

Die Zeitschrift für die Themen- und Partnerwelt von GKV und PKV  


Rolf Stuppardt


WELT DER KRANKENVERSICHERUNG ist eine unabhängige Plattform für alle Fragen des Gesundheitswesens und der Krankenversicherung und stellt sich mit erfahrenen Autoren und Gesprächspartnern den drängenden Themen der Branche mit anspruchsvollen, praxis- und zukunftsorientierten Beiträgen. Konzept und inhaltliche Ausrichtung der Zeitschrift wird aktiv von einem namhaften Beirat mit Repräsentanten aus den wichtigsten Branchenfeldern unterstützt.

Herausgeber, Beirat und Redaktion stellen monatlich eine Auswahl aktueller, anspruchsvoller Beiträge zusammen, beispielsweise zu den folgenden Themen:

• Finanzierungs- und Tariffragen der GKV und PKV
• Leistungs- und Versicherungsrechtsfragen
• Versorgungs- und Vertragsmanagement
• Medizintechnologische Entwicklungen
• Stationäre Versorgung und Krankenhausfinanzierung
• Qualitäts-, Transparenz- und Bewertungsfragen
• Ambulante ärztliche Versorgung und Vergütung
• Sektorenübergreifende Entwicklungen
• Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation
• Pflegemarkt und -politik
• Marktentwicklungen und Innovationen im Gesundheitswesen

WELT DER KRANKENVERSICHERUNG bildet eine mediale Brückenfunktion zwischen den Partnern in Gesundheitswesen, Gesundheitswirtschaft, Wissenschaft und Politik und trägt zu einer neuen Diskurskultur bei, die auf Verständnis und Verständigung ausgerichtet ist.

Beste Grüße

Ihr Rolf Stuppardt

Der medhochzwei Verlag sprach in einem Videointerview mit dem Herausgeber Rolf Stuppardt über Ziel und Zweck, sowie die Themen der Zeitschrift WELT DER KRANKENVERSICHERUNG.

Sehen Sie hier das Interview mit Rolf Stuppardt.


Nachrichten

07.12.2016

KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft

Verfassungsbeschwerde gegen Mindestmengen unzulässig

KMi (scp) – Mit einem heute (07.12.2016) veröffentlichtem Beschluss hat die 1. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts eine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen, die sich gegen die Einführung einer Mindestmenge von Versorgungsfällen bei der Krankenhausbehandlung von Früh- und Neugeborenen mit höchstem Risiko als Mittel der Qualitätssicherung wendet.[mehr]

Sven C. Preusker

06.12.2016

KMi Nachrichten, Heilberufe, Politik & Wirtschaft

Jahresbericht 2015/2016 zu Transplantationszentren vorgelegt

KMi (scp) – Die Prüfungskommission und Überwachungskommission (PÜK), in gemeinsamer Trägerschaft von Bundesärztekammer, Deutscher Krankenhausgesellschaft und GKV-Spitzenverband, haben heute (06.12.2016) den Zwischenstand ihrer Prüfungen der Transplantationszentren aus den Jahren 2013 bis 2015 vorgestellt. Dabei wurden bei einem Lungentransplantationsprogramm systematische Richtlinienverstöße und Manipulationen festgestellt.[mehr]

Sven C. Preusker

02.12.2016

Krankenversicherung, Pflege

AOK Nordost: Hilfe für Menschen in der letzten Lebensphase

Im vergangenen Jahr wurden in Berlin 3.064 schwerstkranke und sterbende AOK-Nordost-Versicherte durch Hospiz- und Palliativeinrichtungen betreut. Im Jahr 2011 waren es noch 2.392. Innerhalb von vier Jahren ist die Zahl der Schwerstkranken und Sterbenden in Berlin, die in ihrer letzten...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Digital Health

LKK: Telemedizin in der Versorgung Herzkranker

Die Landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) übernimmt die Kosten der telemedizinischen Betreuung für chronisch und akut herzkranke Versicherte. Für die Patienten ist dies ein Zusatzangebot zur Behandlung durch ihren Haus- und Facharzt.  Dabei arbeitet die LKK mit der SHL Telemedizin GmbH...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Heilberufe, Politik & Wirtschaft

KV Niedersachsen und Kassenverbände schaffen Richtgrößenprüfung ab

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) und die Verbände der Krankenkassen in Niedersachsen schließen für das Jahr 2017 erstmals eine Arzneimittelzielvereinbarung, danach wird es künftig keine Richtgrößenprüfungen mehr geben. Die neue Vereinbarung wird sich stattdessen auf...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Psychotherapie

DGPPN: Psyche unter Druck

Leistungsdruck auf der Arbeit, private Verpflichtungen, hohe eigene Ansprüche und ständige Erreichbarkeit: Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland fühlt sich gestresst. Damit steigt auch das Risiko für psychische Erkrankungen. Die Risiken, die mit den modernen Lebensumständen...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Heilberufe

Barmer GEK: Deutlicher Anstieg bei Ess-Störungen

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter Ess-Störungen. Bundesweit ist die Zahl der Betroffenen von etwa 390.000 um ca. 13 Prozent auf rund 440.000 zwischen den Jahren 2011 und 2015 angestiegen. Dies geht aus aktuellen Hochrechnungen der BARMER GEK zu Ess-Störungen hervor, zu denen...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankenversicherung

25.11.2016

KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft

Länder fordern Änderung der Sozialversicherungspflicht zur Sicherung der notärztlichen Versorgung auf dem Land

KMi (scp) – Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern möchten die notärztliche Versorgung auf dem Land sicherstellen und haben heute (25.11.2016) zum Thema eine Entschließung im Bundesrat vorgestellt. Darin fordern sie die Bundesregierung auf, einen Gesetzentwurf vorzulegen, der es Honorarärztinnen und Honorarärzten ermöglicht, ohne Sozialversicherung zu arbeiten. Eine entsprechende Regelung Österreichs könne dabei Vorbild sein.[mehr]

Sven C. Preusker

24.11.2016

Politik & Wirtschaft, Digital Health

Gewinner des Eugen-Münch-Preises 2016 bekanntgegeben

Am 23. November wurden die Gewinner des Eugen-Münch-Preises 2016 bekannt gegeben. Ausgezeichnet wurden Newsenselab für die zertifizierte Medizin-App M-sense gegen Migräne und Kopfschmerzen sowie Retrobrain für die Memore-Box, mit der Senioren spielerisch gezielte therapeutische Übungen durchführen können. Beide Preise sind mit jeweils 15.000 Euro dotiert. Das Schweizer Unternehmen Medgate, das Europas größtes, ärztliches Telemedizin-Zentrum betreibt und rund um die Uhr medizinische Betreuung und Beratung bietet, erhielt einen Sonderpreis für seine Vorreiterrolle.[mehr]

medhochzwei Redaktion

24.11.2016

Krankenversicherung, Psychotherapie, Politik & Wirtschaft

BPtK fordert Einstieg in die morbiditätsorientierte Bedarfsplanung

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) fordert, zukünftig in der Bedarfsplanung psychotherapeutischer Praxen zu berücksichtigen, ob in einer Region mehr oder weniger Menschen psychisch erkranken. „Ein Einstieg in eine solche morbiditätsorientierte Bedarfsplanung ist machbar. Eine Reform der...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankeversicherung

Nachrichten Treffer 1 bis 10 von 2751